FANDOM


Robert „Bob" Andrews ist der dritte Detektiv bei den drei Fragezeichen. Auf der Visitenkarte des Juniordetektivbüros wird sein Aufgabenbereich mit "Recherchen und Archiv" tituliert.

Name

Von seinen Freunden wird er stets Bob genannt, was eine Kurzform von Robert ist. Nur seine Eltern nennen ihn bei seinem vollen Vornamen.

Robert geht auf das altgermanische "(H)rod-behrt" zurück und bedeutet so viel wie „von glänzendem Ruhm“. Andrews kommt vom griechischen Andreas und bedeutet "tapfer" oder "tüchtig".

Laut William Arden ist Bob derjenige der drei Detektive, mit dem sich Robert Arthur am meisten identifiziert habe. Es ist wohl auch kein Zufall, dass ihre Namen sich sehr ähneln (Robert Andrews ↔ Robert Arthur) und identische Initialen haben. Robert Arthur hatte jedoch auch einen Sohn namens Robert Andrew Arthur, der allerdings bereits 1948 geboren wurde. Es ist also um einiges wahrscheinlicher, dass Bob nach Robert Arthurs Sohn benannt wurde, da diese Namen fast identisch sind (Robert Andrews ↔ Robert Andrew Arthur)

Seine Hobbys

Bob fotografiert sehr gerne und entwickelt die Fotos in der kleinen Dunkelkammer der Zentrale, die jedoch abgebaut wird, nachdem sich die drei eine Digitalkamera zulegen. Sein Vater hat ihm von klein auf beigebracht, wie man mit Kameras umgeht, welche Objektive man für verschiedene Gelegenheiten einsetzt und was man beim Fotografieren beachten muss.[1][2]

Sein Tätigkeitsbereich bei den drei Fragezeichen geht ursprünglich auf das erste Buch der Reihe – Das Gespensterschloss – zurück: Bob ist einen "Hügel" fast 200 Meter heruntergerollt und hat sich dabei das Bein mehrfach gebrochen – ein neuer Rekord, wie man ihm später im Krankenhaus mitteilt. Durch den Beinbruch eingeschränkt, übernimmt er also den Bereich "Recherchen und Archiv". Später bleibt es dabei, da diese Aufgabe genau seinen Interessen entspricht. Auch sein anfänglicher Aushilfsjob in der lokalen Bücherei sowie der direkte Kontakt zur Los Angeles Post, bei der  sein Vater als Reporter tätig ist, sind oft von großem Vorteil für seine Recherchen.

In späteren Folgen scheint Bob seinen Job in der Bücherei aufgegeben zu haben und arbeitet freitags zwei Studen lang stattdessen in der Musikagentur Sax Sandlers. Seitdem interessiert er sich vermehrt für Musik und knüpft viele Kontakte, die in späteren Folgen immer wieder eine Rolle spielen. Er mag Rockmusik und besucht oft Konzerte. Auch besucht er, wie man in Schwarze Sonne erfährt, einen Malkurs und malt leidenschaftlich und talentiert.

Bobs größter Schatz ist sein Auto: Ein alter, gelber VW Käfer. Bob weigert sich meistens, ihn für riskante Fahrten herzugeben – trotzdem muss er oft für Verfolgungen oder spontane Ausflüge herhalten, die immer wieder zu mehr oder weniger gravierenden Schäden führen. In Pfad der Angst stürzt Bob mit ihm sogar einen Abhang hinab, aber nur wenige Bücher später ist der Wagen bereits wieder fahrtauglich.

Charakter

Trotz seiner geringen Größe und Kraft ist Bob ziemlich mutig. Er ist humorvoll, schlagfertig und nichts bringt ihn so schnell aus der Fassung. Häufig tritt er als Streitschlichter auf, wenn Peter und Justus sich in die Haare kriegen.

Zeitweise hat Bob eine Freundin namens Elizabeth Zapata, oft auch "Liz" oder "Beth" genannt, aber nach wenigen Folgen trennen sich die beiden wieder. Kennengelernt haben sie sich in einem Plattenladen. In Stimmen aus dem Nichts gesteht Bob Dr. Franklin in ein anderes Mädchen verliebt zu sein. In Rufmord erfährt der Leser wiederum, dass aus seinem ehemaligen Schwarm Brenda nichts geworden ist. Er scheint immer wieder mal einem Mädchen Avancen zu machen, so zum Beispiel Jelena Charkova, Mina Parker, Kitty Peterson, Lesley Dimple, Jacky und Selly

Bob hat eine sehr freundschaftliche Beziehung zu seinem späteren Chef, Sax Sandler. Er liebt Musik und kann recht gut zeichnen. Deswegen fertigt Bob manchmal Phantombilder von verdächtigen Personen an. Dies erfährt man auch zum Beispiel in Der namenlose Gegner.

Aussehen

  • Cameron Monaghan als Bob (im Film "...und das Geheimnis der Geisterinsel")
  • Eine Darstellung aus dem InternetGehe zu http://home.snafu.de/zoerznu/drei.html
  • Bob (rechts) in der Kids Reihe
  • Eine Darstellung aus -ihr werdet´s kaum glauben- meinem Erdkundebuch!?
  • Bob im Film

Bob ist der kleinste und jüngste der drei Detektive. Er ist kurzsichtig, weshalb er in der gesamten Serie eine Brille trägt.

Der dritte Detektiv ist ziemlich dünn, hat gebräunte Haut und blonde Haare. Seine Augen sind strahlend blau. In Der namenlose Gegner bekommt man eine ziemlich genaue Beschreibung von ihm. So heißt es dort, er habe ein markantes Gesicht und eine schmale Nase. Auch werden noch mal die blonden Haare und die blauen Augen erwähnt, sowie die Tatsache, dass er zwar schlank, aber nicht sehr muskulös ist.

Sein Kleidungsstil scheint sich auf Jeans und lässige Hemden zu beschränken (In allen Farben außer schwarz; diese Farbe mag Bob nach eigener Aussage in Der namenlose Gegner nicht).

In dem Zeitraum als er bei Sax Sandler anfängt, ändern sich Aussehen und Charakter des dritten Detektivs: Die ursprüngliche Brille ersetzt Bob durch Kontaktlinsen, weswegen ihn Justus und Peter oft "eitel" nennen oder sich über ihn lustig machen, wenn er zum wiederholten Mal eine der Kontaktlinsen verliert. Er wird deutlich selbstbewusster und entwickelt sich allmählich zum regelrechten Mädchenschwarm, wodurch er Justus oft neidisch macht. Außerdem wird er selbstständiger und verbringt weniger Zeit mit seinen Detektivkollegen um sich verstärkt seinem Job zuzuwenden. Das legt sich aber später wieder und er widmet sich wie zuvor vorrangig seiner Detektivarbeit.

In den Filmen

In den Filmen hat Bob rote, lockige Haare. Überhaupt wird hier – während Justus und Peter den Originalen ähneln – Bobs Charakter stark verändert: Er wird als Witzbold und Muttersöhnchen dargestellt. Im zweiten Film ändert sich dies etwas, hier schimmert schon sein Mädchenschwarm-Image durch. 

Besondere Fähigkeiten

  • Recherchieren: Bob findet Informationen ziemlich schnell und geschickt heraus. Er sucht des öfteren in der Bibliothek nach Infos, aber manchmal, besonders in den späteren Folgen, benutzt er das Internet.
  • Mädchenschwarm: Trotz seines kleinen Körperbaus wirkt er ziemlich anziehend auf Mädchen und geht manchmal mit ihnen aus.
  • Mutig: Trotz seines kleinen Körperbaus und seiner geringen Kraft ist er sehr mutig und manchmal riskiert er auch einige Dinge.
  • Zeichnen: Der Dritte Detektiv ist besonders gut im Zeichnen, besonders in den späteren Folgen entwirft er Phantombilder von verdächtigen Personen.

Sonstiges

  • Wegen des Unfalls ganz am Anfang der Serie, bei dem er sich das Bein gebrochen hat, hat Bob jetzt Probleme längere Strecken zu laufen.
    • Sein rechtes Bein ist um einiges schwächer als das linke und schmerzt bei Belastung.[3]
    • Wenn er sich zu sehr anstrengt, zieht er deshalb sein Bein leicht nach.
  • Bob fährt – im Gegensatz zu Justus und Peter – Snowboard und nicht Ski.
  • Bob schließt mit seiner offenen, sympatischen Art schnell Freundschaften.
  • Im deutschen Hörspiel wird Bob von Andreas Fröhlich gesprochen. In den Filmen schlüpft Cameron Monaghan in Bobs Rolle, Daniel Claus ist Camerons Synchronsprecher im ersten Film. Im zweiten Film wird dies von David Wittmann übernommen, der Cameron Monaghan auch in den Kids-Hörspielen spricht.
  • Fälschlicherweise wird oft angenommen, seine "Fragezeichenfarbe" sei blau, da die Farben der Fragezeichen auf den Covern in einer anderen Reihenfolge stehen, als die Namen der drei Jungs auf ihren Visitenkarten. Eigentlich ist seine Farbe Rot. In der amerikanischen Fassung war seine Farbe ursprünglich sogar grün.
  • Bobs Name bleibt als einziger dem Original treu (die Namen von Jupiter und Pete wurden eingedeutscht). Auch in den DIE DR3I-Hörspielen lautet sein Name also "Bob Andrews".
  • Bob ist ein wenig chaotisch, so wird in einer Folge erwähnt, wie unordentlich sein Bett immer ist.
  • Er schmeißt grundsätzlich nichts weg, was sein Geld gekostet hat[4]
  • Eine sehr interessante Stelle mit Bob als Mädchenschwarm kann man in Spuk im Netz nachlesen.
  • Er hasst es (genauso wie seine Kollegen), den Schrottplatz aufzuräumen.
  • In Das Rätsel der Sieben und Der namenlose Gegner verliert Bob wiederholt das Gedächtnis.
  • Er hatte Latein in der Schule, welches ihm allerdings nicht besonders viel Spaß machte. Dies erwähnt er in Zwillinge der Finsternis.
  • Seine Lieblingsfarbe scheint gelb zu sein, da er einen gelben VW Käfer fährt und ein gelbes Notizbuch besitzt.

Quellen

  1. Tödliches Eis
  2. Geheimsache UFO
  3. Die silberne Spinne
  4. Die Musikpiraten
  Die drei Fragezeichen edit
Justus JonasPeter ShawBob Andrews

Helfende Hände: Jelena CharkovaMortonKelly Madigan

    

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.