FANDOM


Das Geisterschiff
Das geisterschiff drei ??? cover
Erzählt von André Marx
Coverillustration Silvia Christoph
Buch
Nr. 89
Ersterscheinung 2000
ISBN 978-3440079874
Hörspiel
Nr. 93
Ersterscheinung 27. November 2000
Skript André Minninger
Regie Heikedine Körting
Länge ca. 60 Minuten


Englisch
Englischer Titel The Haunted Ship
Ersterscheinung 2006
ÜbersetzerIn PONS
Vorherige Folge
Vampir im Internet
Nächste Folge
Todesflug
Alle Fälle:
OriginalserieFind Your FateCrimebusters • Deutsche Fälle • Andere FolgenKonsolenspieleFilme
Das Geisterschiff ist ein Fall der drei ???, der von André Marx geschrieben wurde. Er wurde im Jahr 2000 erstmals veröffentlicht.

Inhalt

Ein Geisterschiff kreuzt vor der Küste von Rocky Beach. Justus, Peter und Bob trauen ihren Augen nicht: Der Dreimaster mit den zerfetzten Segeln gleitet durch die neblige See. Spuk oder Wirklichkeit? Die drei Jungs brauchen starke Nerven, denn Nachforschungen führen sie zu Piraten aus längst vergangenen Zeiten. Hat ein Fluch sie in die Gegenwart zurückgebracht? Um das Rätsel zu lösen, gibt es nur eine Möglichkeit: Die drei Detektive aus Rocky Beach müssen selbst an Bord gehen...

Bei Nacht und Nebel

Peter und Kelly streiten sich auf der Rückfahrt von einem Discobesuch in Malibu als im dichten Nebel eine unbekannte Frau mit einem Schlangentattoo vor Peters MG auf die Straße springt. Beinahe stürzen die beiden beim Ausweichmanöver über die Klippe, bleiben jedoch ebenso unversehrt wie die Frau. Aufgeregt bittet die Frau sie mit ihr an den Strand zu gehen, wo sie ihnen unbedingt etwas zeigen will, was dann aber nicht da ist. Am Ende enthüllt sie, dass sie dort ein Geisterschiff gesehen hätte.

Kaffekannen und Hutschachteln

Am nächsten Tag werden Justus und Bob von Mathilda Jonas zur Arbeit verpflichtet: Titus Jonas hat den Nachlass von Mr. Qins Großvater, einschließlich einer Sammlung Flaschenschiffe, aufgekauft und die muss abgeladen und sortiert werden. Während der erst und der dritte Detektiv damit beschäftigt sind kommt Peter mit dem Fahrrad angerauscht und sagt, dass er Ihnen unbedingt erzählen müsste, was ihm gestern passiert sei.

Belauscht!

Peter schildert seinen Kollegen die Erlebnisse des Vortags als ein Karton vom Stapel beinahe Justus auf den Kopf fällt; es stellt sich heraus, dass Mr. Qin dies durch ein Versehen verursacht hat - Justus meint im Nachinein, dies sei geschehen, weil der Mann versucht hätte, sie zu belauschen.

Jogger unter sich

Das Detektivtrio fährt an den Strand um die unbekannte Frau oder Hinweise auf sie zu finden. Peter erfaährt von einer Joggerin, dass eine neugierige Anwohnerin oft den Strand und die Leute dort beobachtet; als die ??? sie besuchen wollen, stellen sie fest, dass es sich um das Haus von Kellys Tante Eleonor Madigan handelt, die sie in André Marx' anderem Fall Poltergeist kennengelernt haben.

Kategorie E

Vor allem Peter geht nur widerstrebend zu Eleonor Madigan mit, die alle drei wie bereits gewohnt ebenso anstrengend finden wie ihren neuen Hund. Allerdings kann ihnen die alte Dame genau sagen, dass es sich bei der Frau um Deborah Snell handelt, die neben dem Leuchtturm wohnt und ein Verhältnis mit dem Leuchtturmwärter habe. Als sie diese zu Hause aufsuchen, leugnet sie je am Strand zu sein und Peter schon einmal gesehen zu haben, bevor sie den Detektiven die Tür vor der Nase zuschlägt.

Ein weiterer Zeuge

Auf Justus Geheiß hin warten die drei bis in die Nacht am Strand auf das Erscheinen des Geisterschiffes, das aber nicht auftaucht. Am nächsten Tag erscheint Mr. Qin auf dem Schrottplatz und gesteht den ??? sie tatsächlich belauscht zu haben. Es kommt heraus, dass er das gleiche Erlebnis mit Deborah Snell hatte wie Peter und Kelly. Die drei Fragezeichen übernehmen offiziell den Fall.

Jagd auf das Geisterschiff

Wieder am Abend legen sich die Detektive am Strand auf die Lauer, diesmal allerdings begleitet von Mr. Qin und mit einem Boot, einem Fotoapparat und einem Fernglas ausgestattet. Zum Schrecken aller anderen erklärt Justus, dass er das Geisterschiff betreten will und fährt zusammen mit Bob aufs Meer hinaus als sie das Geistershiff sehen, sie können noch erkennen, dass das Schiff von einem Skelett gesteuert wird, bevor das Schifff sich urplötzlich auflöst und verschwunden ist.

Um Haaresbreite

Nachdem das Schiff verschwunden ist, haben Justus und Bob die Orientierung verloren. Sie folgen dem Licht des Leuchtturms, der sich allerdings als der falsche herausstellt und kommen zu der Insel "Der Haken", wo sie fast von der Jacht "Queen" gerammt werden. Die Frau an Bord der Queen schleppt die beiden zurück an die Küste. Mit Peter und Mr. Quin wiedervereint fassen sie den Beschluss am nächsten Tag die Bewohner des Hakens und erneut Ms. Snell zu befragen.

Verfolgt!

Auf der Rückfahrt nach Rocky Beach müssen die drei Detektive einen Verfolger abschütteln.

Am nächsten Tag ist Deborah Snell Peter gegenüber wesentlich auskunftsfreudiger und warnt ihn vor dem Geisterschiff, da Geister den Tod für ihre Verfolger bedeuten würden.

Der >Haken<

Währenddessen fährt Justus hinaus auf die Insel, wo er den Besitzer Conrad Farnham, einen ehemaligen Filmproduzenten trifft, der erwähnt das Geisterschiff von Duncan dem Finsteren.

Duncan, der Finstere

Farnham erzählt Justus die Legende von Duncan, der, nachdem er im Kampf gegen den Piraten Hawk seinen Arm verloren hatte, schwor, Hawk mit seinem Schiff der Stormrider als Geist zu verfolgen. Zurück in der Zentrale stellen die Detektive anhand der von Bob geschossenen und entwickelten Bilder fest, dass es sich bei dem Geisterschiff um die Stormrider handelt und das Skelett tatsächlich nur einen Arm hat.

Die Geisterschiffmarkiermaschine

Kurz nach Sonnenuntergang sind die drei Fragezeichen erneut am Strand von Malibu, um das Geisterschiff zu sehen, diesmal hat Justus allerdings eine selbstgebaute Armbrudst dabei, die er verwenden will, um einen Peilsender an das Schiff zu schießen. Mr. Qin erzählt den ???, dass er ein Nachfahre des Piraten Hawk ist.

Neues von Tante Elenor

Mr. Qin erläutert seine Familiengeschichte und erklärt, dass er eine Truhe voller Dokumente dazu habe. Justus kommt zu dem Schluss, dass die Inszenierung um das Geisterschiff eigens für Mr. Qin aufgezogen wird. Da kein Nebel aufkommt und deswegen auch nicht mit dem Auftauchen des Geisterschiffes zu rechnen ist, wird die Jagd auf das Geisterschiff für den Abend abgebrochen. Auf dem Rückweg treffen die drei Fragezeichen auf Eleonor Madigan, die ihnen erzählt, dass der Leuchtturmwärter mit dem Deborah Snell zusammen ist, der Neffe des Besiter des Hakens, Conrad Farnham ist.

Das Tagebuch des Tyrannen

Auf Mr. Qins Dachboden studieren Justus, Peter und Bob dessen Familiendokumente, finden allerdings nur ein kaum leserliches Tagebuch Hawks. Während Peter und Bob nach allgemeinen Informationen über Conrad Farnham suchen sollen, entziffert und studiert Justus die halbe Nacht lang Hawks Tagebuch, wo er eine interessante Entdeckung macht.

Entdeckungen

Nach der Schule stellen in der Zentrale alle drei fest, dass sie auf unterschiedlichen Wegen herausgefunden haben, dass es einen von Hawk versteckten Schatz geben muss, den Conrad Farnham seit Jahren sucht und es eine von Hawk versteckte Schatzkarte geben muss.

Duncans Geist greift an!

Die drei Detektive besuchen erneut Mr. Qin um die Truhe zu untersuchen. Dieser lässt sie gewähren, aber muss selber zur Arbeit. Die drei finden nichts, aber stellen einen als Skelett verkleideten Einbrecher, der sie mit dem Säbel attackiert und anschließend flieht.

Die Suche nach der Schatzkarte

Die drei Fragezeichen finden die Schatzkarte auf dem Schrottplatz versteckt in einem der Schiffsmodelle, die Titus Jonas am Anfang des Buches von Mr. Qin erstanden hatte. Hawk hatte sie in einer Nachbildung von Duncans Schiff versteckt.

Auf Tauchstation

Erneut bei Nacht brechen die drei Fragezeichen auf, da der Schatz in einer Unterwasserhöhle auf dem Haken versteckt sein muss. Mr Qins Drängen auf das Alarmieren lehnt Justus gewohnt ab. Unter Wasser finden er und Peter den Eingang.

Entdeckt!

In der Höhle entdeckt das Trio eine Reihe Whiskeyfässer, die der Pirat dort versteckt hat. Als sie die Höhle verlassen und wieder auftauchen, ist ihr Boot verschwunden und Mr. Farnham und Deborah Snell suchen nach ihnen. Als sie ihr Boot wiederfinden, ist es zerstört worden und ihr Funkgerät kaputt.

Flucht durch den Nebel

Die drei Detektive kapern das Geisterschiff und fliehen damit, werden jedoch von Conrad Farnham und Deborah Snell mit der Yacht eingeholt. Diese bedrohen die drei Fragezeichen mit einer Pistole und erklären ihnen, dass der Leuchtturmwärter Mr. Qin festhalte und nur freikommt, wenn sie das Versteck des Schatzes verraten, was die drei auch tun.

In Luft aufgelöst

Am nächsten Tag ist Mr. Qin wieder mit den Detektiven auf dem Schrottplatz. Dort sprechen sie über den Fall und dass Conrad Farnham als Besitzer der Insel tatsächlich einen Anspruch auf den alten Schatz auf seiner Insel hat und ihnen bei einem Rechtsstreit Ärger wegen des Eindrigens auf seine Insel drohen würde. Allerdings stellt Justus fest, dass der Schatz sowieso wertlos ist, da man Whiskey nach mindestens 30 Jahren in Flaschen abfüllen müsse, da er sich sonst nach und nach auflöst, bis nach 60 oder 70 Jahren nichts mehr vorhanden sei und die Fässer folglich leer sein müssten.

Hörspiel:

Sprecher:

Erzähler Matthias Fuchs
Justus Jonas, Erster Detektiv Oliver Rohrbeck
Peter Shaw, Zweiter Detektiv Jens Wawrczeck
Bob Andrews, Recherchen und Archiv Andreas Fröhlich
Mr. Quin Rasmus Borowski
Mr. Conrad Farnham Lothar Grützner
Mrs. Mathilda Jonas Karin Lieneweg
Onkel Titus Jonas Hans Meinhardt
Deborah Snell Anja Topf

Verweise auf alte Folgen

  • Eleonor Madigan aus dem Fall Poltergeist taucht hier wieder auf.
  • Es wird auf den roten Piraten aus der gleichnamigen Folge verwiesen.
  • Beim Abladen im zweiten Kapitel erklärt Justus, dass die Leute herkämen, da sie wüssten,
dass sie hier alles finden, was es woanders nicht gibt: Gipsbüsten, Tierkäfige, seltsame Wecker, antike Spiegel und so weiter.

Trivia

  • In diesem Buch hat Kelly Madigan rote Strähnchen in ihrem Haar.
  • Justus und Bob ärgern Peter damit, dass Kelly und er immer streiten würden.
  • Kelly wirft Peter vor zu viel Zeit mit seinen beiden Freunden in der Zentrale zu verschwenden.
  • Justus erklärt, dass Kenneth und Patrick zurück in Irland seien.

Unterschiede zwischen Hörspiel und Buch

  • Im Hörspiel ist Peter am Anfang der Folge alleine im Auto unterwegs und war mit Jeffrey und nicht mit Kelly in der Disco.
  • Mr. Qin spricht die drei Fragezeichen im Hörspiel direkt auf seine Erlebnisse an, als er Peters Geschichte hört.
  • Deborah Snell erzählt Peter direkt die Geschichte als er sie das erste Mal besucht, im Buch muss er sie zweimal besuchen. Im Hörspiel berichtet Peter auch nur davon.
  • Begegnen im Buch die drei Detektive Eleonor Madigan, trifft im Hörspiel nur Peter sie. Ihr Hund Muffins wird im Hörspiel weggelassen.
  • Mr. Qin ist im Hörspiel deutlich mutiger.