FANDOM



Der verrückte Maler ist ein Fall der drei Fragezeichen, der 1993 erstmals erschien. Verfasst wurde er von Brigitte-Johanna Henkel-Waidhofer.

Inhalt

Tante Mathilda ist wütend! Wie kann Onkel Titus es nur wagen, dieses grauenhafte Gemälde einfach in ihr Wohnzimmer zu hängen! Noch in derselben Nacht versucht jemand den Ölschinken zu klauen. Grund genug für Justus, Bob und Peter, sich einzuschalten. Drohanrufe, nächtliche Überfälle und eine verdächtige Safefirma führen die drei Junior-Detektive über das Meer zu einem einsam gelegenen Haus an der Küste. Dort erwartet sie eine gefährliche Überraschung.

Handelnde Personen

Person Hörspielsprecher
Alfred Hitchcock, Erzähler Peter Pasetti
Justus Jonas, Erster Detektiv Oliver Rohrbeck
Peter Shaw, Zweiter Detektiv Jens Wawrczeck
Bob Andrews, Recherchen und Archiv Andreas Fröhlich
Mathilda Jonas Karin Lieneweg
Titus Jonas Hans Meinhardt
William Ashley, Eigentümer einer Tresorfirma Franz Rudnick
Burt Ashley, sein Bruder Knut Basewitz
Pecker, Angestellter Lutz Büschken
Alex[1] Hamilton, selbsternannter Privatdetektiv Tobias Pauls
Lys de Kerk Kerstin Draeger
Mrs. Virginia Bloomingdale, Nachbarin der Hamiltons Eva Zlomitzky
Stella Ashley, Williams Tochter Rebecca Völz

keine Sprechrolle im Hörspiel:

Morton, Jerry Hamilton (Vater von Alex), Phil Jordan (Komplize), Inspektor Cotta

Trivia

  1. Im Buch Alex, im Hörspiel Axel genannt
  • Inspector Cotta tritt als alter Bekannter der drei Detektive auf.
  • In der Seitentür des Rolls-Royce sind für alle Fälle einige Visitenkarten der drei ??? deponiert.
  • André Minninger war für die Redaktion des Hörspiels verantwortlich.