FANDOM


Diego Manolos war der Berater von Garcia, dem Präsidenten von Ruffino. Dieses Amt erhielt er jedoch nur aufgrund einer Erpressung. Als Student kaufte er Chiavos Spiegel in Madrid. Er tat so, als könne auch er die Zukunft voraussagen, und beging Verbrechen an Menschen, die ihm glaubten. Als die Polizei ihn entlarvte, floh er mit dem Spiegel nach Ruffino. In dem Spiegel hatte er einen Mikrofilm versteckt, der für die Erpressung wichtig war. Er soll seine Ehefrau Isabella sehr schlecht behandelt haben. Er starb einige Zeit vor den Ereignissen im Fall der Zauberspiegel. Sein Diener war der Verbrecher Juan Gomez. Er war ein großer, dunkler Mann, der leicht schielte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki