FANDOM


Lord Carter war ein britischer Edelmann und vermutlich Ägyptologe, der an Ausgrabungen in Ägypten beteiligt war, welche er eventuell auch finanzierte. Dort arbeitete er auch mit Professor Yarborough zusammen, mit welchem er das Grab des Ra-Orkon entdeckte.

Biografie

25 Jahre vor Beginn des Buches Die flüsternde Mumie leitete Lord Carter gemeinsam mit Professor Yarborough eine Ausgrabung im Tal der Könige in Ägypten, bei der auch Aleph Freeman, sowie ein Fotograf und Lord Carters Privatsekretär beteiligt waren. Durch Zufall entdeckten er und Professor Yarborough in einer zerklüften Felswand das seltsam schmucklose Grab des Ra-Orkon.

Anschließend kam es zwischen Professor Yarborough und Lord Carter zu einer Diskussion bezüglich der Bedeutung der Inschrift des Grabes von Ra-Orkon. Lord Carter legte die Inschrift als eine Art Fluch aus, der über allen läge, welche die Totenruhe von Ra-Orkon störten. Einige Jahre vor Beginn von "Die flüsternde Mumie" starb Lord Carter bei einem Autounfall, bei welchem auch sein Privatsekretär sowie der an den Ausgrabungen beteiligte Fotograf verletzt wurden. Der Tod von Lord Carter wurde von Professor Yarboroughs Butler Wilkins und einigen Pressevertretern als Beweis für eine Existenz des Fluches von Ra-Orkon angesehen.

Unterstützt wurde diese Theorie durch den Tod anderer, an den Ausgrabungen beteiligter Personen, wie Aleph Freeman.

Trivia

  • Der angebliche Fluch der Mumie weist Ähnlichkeiten mit vielen Legenden eines Fluches und seltsamer Todesfälle durch die Öffnung des Grabes von Tutanchamun auf.
  • Der Name Carter ist eine Anspielung auf Howard Carter, den Entdecker Tutanchamuns.
  • dies und der Fakt, dass Lord Carter in der Lage war, die Inschrift im Grab des Ra-Orkon zu entschlüsseln deuten darauf hin,dass Lord Carter selbst Ägyptologe war.
  • Sein Titel und sein überraschender Tod durch einen Autounfall könnten allerdings auch auf eine Adaption von Lord Carnarvon, der die Ausgrabungen Howard Carters finanzierte und bei einem Autounfall schwer verletzt wurde, hindeuten.
  • dies würde auch zu der Vermutung passen, dass Lord Carter die Ausgrabungen im Tal der Könige finanzierte.
  • Lord Carters Titel deutet auch darauf hin, dass er Brite war.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki