FANDOM


Makatao ist eine fiktive Insel im Pazifik, die vom amerikanischen Militär genutzt wurde. Im Fall Toteninsel versucht die Archäologengruppe Sphinx, hier verbliebene Atomraketen zu stehlen.

Position

Es existiert keine reale Insel gleichen Namens. Im Buch Toteninsel weist Justus jedoch darauf hin, dass Makatao in der Nähe des Atolls Kwajalein auf den Marshall-Inseln liegt.[1]

Die Marshall-Inseln könnten als Vorlage für Makatao gedient haben. In der Nähe befinden sich die Atolle Bikini und Eniwetok, die von den USA für Kernwaffentests verwendet wurden. Aus diesem Grund befanden sich auf Kwajalein auch Raketenstartbahnen und Radarstationen.

Geschichte

Makatau wurde von mikronesischen Ureinwohnern für Bestattungen verwendet, daher der Beiname „Toteninsel“. Laut Mr. Olin laste auf der Insel ein Fluch, der in der Vergangenheit alle, die versucht hätten, länger auf der Insel zu bleiben, getötet habe.[2]

Ereignisse im Fall Toteninsel

Ein Großteil der Handlung im Fall Toteninsel spielt sich auf Makatao ab.

Cover-panorama-toteninsel

Einzelnachweise

  1. Toteninsel, Band 3: Der Fluch der Gräber
  2. Toteninsel, Band 2: Das vergessene Volk

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki