FANDOM


George Cooper, genannt "Rubbish-George", ist ein Obdachloser, der tagsüber immer an der Strandpromenade von Rocky Beach hockt. Er hat seine Bretterbude in einem der Hinterhöfe in der Nähe der Autovermietung Gelbert und kennt ganz Rocky Beach – außerdem ist er dazu bereit, Informationen ab und zu unter einer kleinen Bedingung herauszurücken. Der bärtige Mann mit den gelblich-grauen Haaren durchwühlt gerne Abfalltonnen auf der Suche nach etwas Verwertbarem. Erstmals tritt George im Fall Der Schatz der Mönche auf (nur im Buch).

Einst lebte George in Ägypten. Dort hatte er einen Job bei einer Bank und eine Freundin, deren Tochter Dehlila behindert ist. Eines Tages wurde in der Bank eingebrochen und George wurde beschuldigt, in den Einbruch verwickelt zu sein. Seine Freundin glaubte, er hätte wirklich etwas damit zutun gehabt, und verließ ihn – nur Dehlila glaubte ihm, dass er unschuldig ist. Nachdem George in Ägypten alles verloren hatte, zog er nach Rocky Beach. In der Folge "SMS aus dem Grab" wird er von seiner Vergangenheit eingeholt und es stellt sich am Ende der Folge heraus, dass er wirklich nichts mit dem Einbruch damals zu tun hatte. Seine Ex-Freundin verzeiht ihm und will mit ihm noch einmal in Ägypten neu anfangen, er aber lehnt ab und bleibt in Rocky Beach.

In Skateboardfieber ist George nicht mehr obdachlos sondern lebt am Hafen und besitzt ein kleines Schiff.

Auftritte

In diesen Fogen war er dabei:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki