FANDOM


Ruffino ist ein fiktiver Inselstaat vor der Küste Südamerikas, der im Fall Der Zauberspiegel eine wichtige Rolle spielt. Es ist eine hübsche, kleine Insel, auf der Zuckerrohr und Bananen angebaut werden. Es war eine spanische Kolonie, bis 1872 eine Revolution stattfand. Eine Gruppe einflussreicher Kaufleute und Politiker tat sich zusammen und schickte den spanischen Gouverneur zurück nach Madrid. Spanien sah von einer Kriegserklärung ab, und die Alteingesessenen bildeten eine Regierung, die in etwa nach demokratischen Grundsätzen funktioniert. Das Staatsoberhaupt hat das Amt eines Präsidenten, eine Legislaturperiode dauert sechs Jahre, er kann beliebig oft kandidieren.

Der amtierende Präsident ist seit zwei Regierungsperioden im Amt und heißt Alfredo Felipe Garcia. Sein Gegner bei der folgenden Wahl war Simon de Pelar, der vor Garcia schon einmal in diesem Amt war. Dieser betrieb eine Vetternwirtschaft und ließ die Polizei durch Gangster bestechen. Beide beschuldigten sich gegenseitig verschiedener Verbrechen, doch kann behauptet werden, dass unter de Pelar eine blutige Revolution gedroht hätte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki